Gruibingen 17.01.2018, von C. Bergmann

Wintereinsatz 17.01.2018

Erster Wintereinsatz im neuen Jahr

Schneefall und Glatteis führten am Mittwoch, 17. Januar 2018 zu vielfältigen Verkehrsbehinderungen auf der BAB 8, vor allem im Bereich des Albaufstiegs zwischen Mühlhausen und Hohenstadt. Mehrere feststeckende LKWs verursachten bereits in den frühen Morgenstunden erhebliche Staus, auch liegengebliebene LKW wurden vermeldet.

 

So wurde um 6.50Uhr das THW Gruibingen von der integrierten Leitstelle Göppingen alarmiert.

 

Einsatzstichwort: „Schneeflocke“

 

Der zuerst ausrückende Mannschaftslastwagen IV - kurz MLW IV- übernahm erste Erkundungsfahrten und im Verlauf die Absicherung eines in den Fahrgraben gerutschten Autotransporters.

Währenddessen schleppte der Gerätekraftwagen I -kurz GKW I- mehrere LKW im oberen Bereich des Albaufstiegs frei. Hier hatte sich eine größere Eisplatte gebildet, die immer wieder dazu führte, dass LKWs sich in diesem Bereich der Fahrbahn festfuhren. Nachdem ein Streufahrzeug es schaffte, sich bis zu diesem Bereich durchzukämpfen, galt Entwarnung.

 

Um 10 Uhr hatte sich die Lage soweit entspannt, dass beide Fahrzeuge wieder auf den Hof zurückkehren konnten, wo der GKW I vorerst in Bereitschaft verblieb. Gegen 11 Uhr kam es zu erneutem, kurzem aber heftigem, Schneefall und wieder hingen LKW an der Steige fest die der GKW I aber schnell aus ihrer Lage befreit hat. Im Anschluss lief der Verkehr dort wieder und die Mannschaft kümmerte sich um die Absicherung zweier verunfallter LKW.

 

Um 14 Uhr konnte erneute Bereitschaft in der Unterkunft in Gruibingen gebildet werden, gegen 16 Uhr war offiziell Einsatzende zu vermelden und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt.

 

 

Im Einsatz waren:

GKW I   Heros Gruibingen 22/51

MLW IV Heros Gruibingen 34/34

 

Insgesamt waren 10 Helfer des THW Gruibingen im Einsatz.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: