Gruibingen, 06.07.2019, von C. Bergmann

Feierliche Fahrzeugweihe des neuen Gerätekraftwagens

Am frühen Samstagnachmittag des 06. Juli war es endlich soweit. Mit einem großen Festakt konnte offiziell der neue Gerätekraftwagen (GKW) des THW Ortsverbands Gruibingen eingeweiht werden. Abgelöst wurde damit der alte Gerätekraftwagen, der über 27 Jahre treu seinen Dienst erfüllte, an dem aber auch der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen hatte.

Nach der Begrüßung aller anwesenden Gäste durch den Ortsbeauftragten Matthias Göhring, übergab er das Wort an den Bundestagsabgeordneten Hermann Färber. Dieser hob in seinem Grußwort die Bedeutung des THWs, sowie die Rolle des Ehrenamts für Deutschland hervor. Anschließend unterstrich auch Claudia Leier, als Stellvertreterin für den Bürgermeister von Gruibingen, die Wichtigkeit des Technischen Hilfswerks für die Region.

Jens Sandmann, stellvertretender THW Landesbeauftragter von Baden-Würrttemberg, richtete nun ebenfalls das Wort an die anwesenden Gäste und überreichte symbolisch den Schlüssel des neuen GKW an den Ortsverband und seine Helfer.

Im Anschluss segnete der katholische Pfarrer Ralf Baumgartner in einer kleinen Andacht den neuen Gerätekraftwagen, auf dass er den Helferinnen und Helfern mindestens so treue Dienste leiste, wie es das alte Fahrzeug getan hat.

Nach abgeschlossener Fahrzeugweihe richteten Jens Sandmann und Matthias Göhring erneut das Wort an die Anwesenden, um drei der Gruibinger Helfer besonders zu würdigen. Raphael Straub und Zugführer Tobias Fischer erhielten beide das Dienstabzeichen für die zehnjährige Mitgliedschaft im THW. Dennis Mack, Gruppenführer der Bergungsgruppe, erhielt für herrausragende Leistungen im Dienste des THWs das Helferzeichen Gold mit Kranz.

Abgerundet wurde das Programm durch eine Schauübung, bei der die Rettung einer verunglückten Person aus großer Höhe simuliert wurde. Hierbei konnte der neue Gerätekraftwagen gleich zeigen, wozu er und seine Helfer im Stande sind.

Natürlich war auch an die Kleinsten gedacht. Die ortsansässige THW Jugend hatte neben einer Hüpfburg, die die Form eines GKWs dartellt, mehrere Spiele aufgebaut, an denen Groß und Klein Vergnügen finden konnten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: